Kirchengemeinderat

a
Der Kirchengemeinderat leitet die Gemeinde zwischen den Gemeindeversammlungen. Er wird für ein Jahr durch die Gemeindeversammlung gewählt. Ihm gehören zwischen 6 und 10 Gemeindeglieder sowie der Pfarrer und die Pfarrerin der Gemeinde an.

Der Kirchengemeinderat kann, wenn sich die Zahl seiner Mitglieder durch Wegzug oder andere Gründe stark vermindert, zwischen den Gemeindeversammlungen neue Mitglieder berufen („ko-optieren“).
Der Kirchengemeinderat wählt aus seiner Mitte eine/n Vorsitzende/n und stellvertretende/n Vorsitzende/n sowie eine/n Schatzmeister/in.

Zu den Aufgaben des Kirchengemeinderates gehört es, über
„die rechte Verkündigung des Wortes Gottes und die rechte Verwaltung der Sakramente“ in der Gemeinde zu wachen, die Zahl und Form der Gottesdienste festzulegen, das Gemeindeleben mit zu gestalten und den Pfarrer und die Pfarrerin in ihrer Verantwortung hierfür kritisch zu begleiten.

Der Kirchengemeinderat beruft die Gemeindeversammlungen ein und legt die Tagesordnung für sie fest.


Gemeindesatzung vom 2.3.2014

Kirchengemeinderat Okt.20152013-10c klqKirchengemeinderat 2013Kirchengemeinderat 2011